Der Beginn einer Leidenschaft

Die ersten „Gehversuche“.

Meine Lieben „versorgten“ mich mit ein paar Werkzeugen (von denen ich immer dachte man würde sie nicht benötigen, aber sie erleichtern die Sache ungemein und sorgen für viel mehr Freude beim basteln)

Logischerweise durfte auch das erste Modell nicht fehlen (meine Lieben dachten wirklich an alles)

Und dann ging es los:

Der Beginn einer Leidenschaft.

 

Revell Modellbau

Vor ca. zwei Jahren habe ich eine „alte Liebe“ wieder entdeckt und zwar den Modellbau.

Schon als Jugendlicher habe ich mal damit angefangen, allerdings offenbar mit den „falschen Modellen“, denn ich habe Motorräder, Flugzeuge und eine „Apollo“- Mondlandefähre gebaut. Ich war auch fälschlich der Meinung, so ein Modell müsse in 2- 3 Stunden zusammengebastelt sein, ohne jegliches „Spezialwerkzeug“ und natürlich auch ohne die Teile entsprechend zu bemalen/ lackieren.

Heute weiß ich, das es anders viiiiiel mehr Spaß macht und auch Wochen, wenn nicht sogar Monate dauert, ein Modell in seinen winzigsten Details fertig zu stellen., wobei ich mich im Bereich „Automodelle“ auch wirklich wohl fühle. Dank der Ausstattung mit richtigem Bastlerwerkzeug und einer inzwischen beträchtlichen Farbpalette macht es mir nichts aus, auch mal mehrere Stunden am Stück zurückgezogen an einem Motorblock oder einem Fahrzeuginnenraum zu verbringen.

Rückblickend werde ich hier also über meine fertigen oder noch zu bauenden Fahrzeuge berichten, über meine Erfolge und Erfahrungen und würde mich natürlich freuen, mich mit Gleichgesinnten austauschen zu können.

Hinterlasst gerne hier unter dem Artikel einen Kommentar oder diskutiert mit mir und anderen in meinem Forum: ________________________________________